Alles Käse oder was?

Der Mettigel ist ansich ja ein Gesellschaftstier. Deshalb plegen wir gerne die Nachbarschaft mit anderen Bloggern, denen das Thema „Gutes Essen“ am Herzen liegt. So erhielt ich heute folgende Nachricht:

Hallo Mettsalat,

obwohl Vegetarier, geht auch bei mir vom Käseplatten-Blog nichts über Qualität. So habe ich gerade euren Bericht zum japanischen Wagyu Kobe Beef und Rumpsteak verschlungen. Schade, dass es dabei keinen Käse gibt.
Ihr kennt ja auch schon die interessante Produktion dieses Gourmet-Fleisches inklusive Reiswein und Massage, kennt ihr aber auch die ersten Nachahmer?
In der Schweiz versucht Sepp Dähler etwas angepasst sein Glück. Biorinder der Rassen Limousin, Angus und Charolais sind die Grundlage. Zweimal täglich werden die zukünftigen Edelfleischlieferanten massiert und statt dem Reiswein gibt es verschiedene Bier-Nebenprodukte zum gesunden Fressen aus Heu, Weizenkleie, Getreidemischungen und Sojaschrot. Fällt euch auf, dass diese Biorinder vegetarisch leben ? Die Familie Dähler nennt sein Produkt Kabier-Fleisch
.
Mittlerweile werden auch Bierschweinchen in einem ähnlichen Produktionsprozess für den Verkauf köstlichen Fleisches gehalten.

Ja, aber ich bleibe trotzdem lieber beim Käse! Noch ein Tip für Euch ist mein Käse-Eis zur Nachspeise oder gar den Besonderen Käse mit „Fleischzulage“ Casu Marzu. Aber auf den Body-mass-Index aufpassen.

Vielen Dank für die guten Tipps! Da muss ich gleich mal nachforschen. Aber was den Body-Mass-Index angeht, möchte ich noch mal darauf hinweisen, dass bei Käse ein Fett-Anteil von 40% i.d.Tr. keine Seltenheit ist 🙂

5 Kommentare

  1. … nicht dass ich da jetzt drauf achten würde. Aber da ist Fleisch ja scheinbar doch deutlich gesünder als Käse 🙂

  2. mir ist beides recht, mal das Eine mal das Andere, hin und wieder sogar vereint in einem Gericht oder auf dem Teller. Fettgehalt hin oder her.

  3. …nur ein paar Gedanken zum Fettgehalt in der Tr.
    http://www.kaeseplatte.com/kase-und-gesundheit/fettgehalt-bei-kase-ein-paar-gedanken-dazu
    und die Berechnung des „echten“ Fettgehalts
    http://www.kaeseplatte.com/kasearten/die-fettgehalts-stufen-des-kases
    und zur Not halt einen Spezialkäse der Cholesterin senken soll 😉
    http://www.kaeseplatte.com/kase-und-gesundheit/cholesterin-senkender-kase-cheddar

    Schön, dass die Geschmacksträger und die Fette so gut zusammenhalten 😉

  4. … Vielen Dank. Aber um ehrlich zu sein, ist es mir viel zu kompliziert den Fettgehalt von irgendwelchen leckerern Gerichten auszurechnen. Wichtig ist doch, dass es schmeckt 🙂 … und sind wir doch mal ehrlich: Auf einem richtigen Hamburger beispielsweise darf ein guter Käse nicht fehlen!

  5. Pingback: Der Begründer der Fleisch Diät- Mettsalat.de - Fleisch ist mein Salat

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*