Bring mir Bio – Lieferservice für zuhause?

Mittlerweile sind die Lieferdienste überall im Gespräch: Fast alle Supermarktketten versuchen ihre Kunden durch einen Lieferservice in die eigenen vier Wände zu begeistern. Aber begeistern die Lieferserviceideen wirklich? Praktisch kingt es ja allemal: Keine Parkplatzsuche, kein Schlangestehen – bequemer geht es wohl kaum. Deshalb haben wir es mal selbst getestet und einen Lieferdienst ausprobiert: bringmirbio.de. Hier kann man seine Pakete individuell zusammenstellen oder sich für ein Probierpaket mit bereits ausgewählten Inhalten entscheiden. Da der Kühlschrank leer war, schien das Paket mit dem Namen „Kühlschrank leer?“ genau passend. Für 25 Euro (zzgl. 4 Euro Versand) waren enthalten:

  • Weißenhorner Kräutercreme
  • 1 Päckchen Steinchampignons
  • 1 Zitrone Primofiori
  • 2 Bananen aus fairem Handel
  • 1 Zucchini
  • 3 Tomaten
  • 1 Paprika rot
  • 1 Bund Möhren – Sorte Milan
  • Fruchtschnitte Apfel-Walnuss, Allos
  • Kräutersalz Streudose, Lebensbaum
  • Schokolade Nirwana Noir mit dunkler Trüffelfüllung, Rapunzel
  • TeaBox Probieren & Geniessen, Lebensbaum
  • Reis Thaibonnet Langkorn, weiß
  • Streich’s drauf Basitom, Basilikum-Tomate
  • Citrus Erfrischungsdusche, Probiergröße
  • 2 Äpfel der Woche

Die Lieferung erfolgt per DPD oder DHL. In unserem Fall stand der DHL Bote am nächsten Tag vor der Tür und brachte das Päckchen vorbei:

bringmirbio

Durch die Lieferung innerhalb von 24 Stunden ist die Frische der Ware in jedem Fall gewährleistet. Im Sommer wird zusätzlich mit Kühlakkus verpackt, sodass alles frisch bleiben sollte. Die Produkte selbst sind alle Bio-Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau und die Auswahl reicht von Obst, Gemüse, Brot, Käse, Wurst und Getränken über Kosmetik- und Haushaltsartikel. Wer sich die Pakete im Abo kommen lässt, kann sich die Versandkosten sparen und muss lediglich den Mindestbestellwert von 25 Euro einhalten. Da Bio-Produkte meist ohnehin etwas teurer sind, kommt man aber schnell an die nötige Preisgrenze.

bringmirbio

Über die Auswahl und Qualität der Produkte gibt es also nix zu meckern, aber wenn ich mir den „Müllberg“ nach dem Auspacken anschaue, kommt es mir doch schnell unverhältnismäßig vor:

bringmirbio

Der Karton allein ist schon groß, dazwischen lauter Papptrennwände und zusätzlich noch einmal Papier für die einzelnen Produkte. Das hat meiner Meinung nach nur wenig bis nichts mit Nachhaltigkeit zu tun. Mir ist nicht ganz klar wie das ins Konzept passt und insgesamt muss ich daher sagen, kann ich diesen Lieferservice nur bedingt empfehlen. An der Verpackung müsste hier dringend noch einmal gearbeitet werden bevor ich zum Fan werde.

 

1 Kommentar

  1. Im Prinzip ist es eine tolle Idee. Aber seit ich meine Produkte in einem Biohof mit Hofladen auf meinem Arbeitsweg einkaufe, bedeutet einkaufen für mich nicht mehr Stress.
    Ich bin dort gerne, picke mir die Stücke raus, die ich toll finde, anfassen, riechen – all das gehört zum schönen Einkaufserlebnis ja auch dazu.
    An Stelle von Einkaufstüten werden dort die Obst- und Gemüsekartons hergegeben, die sowieso nicht mehr verwendet werden. Find ich gut.

    Dennoch – für Phasen in denen absolut keinen Zeit zum einkaufen bleibt, sicher eine gute Alternative.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*