Bayern-Report: Glückliche Kühe

Ich bin derzeit mal wieder in der alten Heimat unterwegs, sprich im tiefsten Bayern. Natürlich halte ich auch hier immer die Augen nach interessantem Material für Mettsalat.de offen. Auf dem Heimweg von Schloss Aschau sind wir an einer der vielen Kuhweiden vorbeigefahren und ich hatte das Glück, dass die lieben Viecher ausnahmsweise mal direkt am Elektrozaun standen:

In unserer industriellen Gesellschaft vergessen wir sehr schnell, wo eigentlich das Fleisch herkommt, das im Supermarkt in der Kühltheke liegt. Wir vergessen, dass Schnitzel nicht auf den Bäumen wachsen, sonder von lebendigen Lebewesen stammen. Aufgrund des fehlenden Bezugs zu den Tieren, von denen wir uns ernähren wird meistens nur noch nach dem Preis geschaut und nicht auf die Qualität und die Herkunft des Fleisches. Deshalb mein Appell an Alle, die dies hier lesen: Kauft nicht das abgepackte Billigfleisch, dass womöglich über entwürdigende Viehtransporte schon 5x quer durch Europa gefahren wurde! Klasse statt Masse! Je glücklicher die Kuh, desto besser das Fleisch.

9 Kommentare

  1. Hi,
    saugut erwischt, die Kuhlemuhs!!
    Superblog.Weiter so!!

    Anschi

  2. Tolle Soundkulisse 😉 Sehr entspannend auf den Montag morgen 🙂

  3. Kann den Qualitätsaufruf nur unterstützen!
    Konnte mal einen Fleischqualitätstest bzgl Fütterung und Transportstress miterleben !

  4. Coole Fotos 😉

  5. Hast Du denn das ein- oder andere Mitbringsel im Gepäck?

  6. Sehr idyllisch…. Muuuuh!

  7. Sowas findet man aber nicht nur im Süden sondern sicher auch hier in Neubrandenburg 🙂

  8. Pingback: Reine Grasfütterung führt zu mehr Qualität bei Rindfleisch | Von Entrecote und Rumpsteak bis zum Schweinefilet

  9. Kühe sind Lebewesen wie du und ich.
    Sie fühlen wie Du und ich.
    Sie sehen nur anders aus.
    Bevor leichtfertige Sprüche kommen, denkt einmal darüber nach…

    http://www.soylent-network.com/projekte/kinski9bach/start.htm

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*