Baseball, Bratwurst und Knoblauch-Fritten

Diese Woche hatte ich das Vergnügen mein erstes Baseball Game im Stadion zu sehen: Die San Francisco Giants gegen die L.A. Angels. Die Giants haben verloren, aber das Resultat ist bei der ganzen Angelegenheit nicht ganz so wichtig.

baseball-2

Denn eigentlich geht es beim Baseball in erster Line um Essen und Bier. Ein Spiel dauert ca. 3 Stunden, d.h. man hat viel Zeit sich an den zahlreichen Verkaufsstellen mit allerlei Fastfood einzudecken. Praktischer Weise hängen überall Monitore, die das Spiel live übertragen, damit man beim Schlangestehen nichts verpasst. Nun zum Menü: als erstes mal einen leckeren Bratwurst-Hotdog.

Baseball-1 baseball-3

Auf dem Foto sieht der Hotdog recht übersichtlich aus, aber es handelt sich um eine Portion, nach der man nicht mehr nüchtern ist. Dazu gab es „Gilroy Garlic Fries“, das sind in Knoblauch gewälzte Pommes Frittes. Mal was anderes und sehr lecker. Man sollte aber nichts mehr mit fremden Leuten am gleichen Tag planen.

baseball-4

Zum Nachtisch gab es dann noch einen Corndog. Ein Corndog ist letztlich auch eine Art Hotdog, nur dass dabei die Wurst auf ein Stöckchen gespießt, in Teig getaucht und dann fritiert wird. Der Teig ist eher süß,  was eine interessante und wohlschmeckende Geschmackskombination ergibt.

baseball-7 baseball-6

Fazit: Basball macht Spaß und schmeckt!

6 Kommentare

  1. Pingback: Krümel der Woche (09/26) : Fritten, Fastfood & Co.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*