Braai Day in Südafrika – Eine gesetzlich verordnete Grillparty?!

Heute wird in Südafrika der „Heritage Day“ gefeiert, ein Feiertag zur Besinnung auf das historische Erbe und die kulturelle Vielfalt Südafrikas.
Inoffiziell ist der 24. September aber der „National Braai Day“. Familie und Freunde werden zusammen getrommelt, um ein Braai (afrikaans und bedeutet  soviel wie „Grillen/Grillparty“) zu zelebrieren.

Braai4Heritage

Die Betonung liegt hierbei auf dem Zelebrieren.
Ein Braai kann auch gerne mal mehrere Stunden in Anspruch nehmen 😉 und Voraussetzung ist in jedem Fall eine schöne offene Feuerstelle. Diese ist für jeden ordentlichen Hausbesitzer in Südafrika Pflichtprogramm! Zur Pflicht gehört auch, dass für das Feuer keine Holzkohle, sondern Holz des Kameldornbaumes genutzt und die Glut somit selbst hergestellt wird.
Auf den Grill kommen dann neben Rinder- und Lammfleisch auch  Kudu-, Springbock- und Straußenfleisch oder Geflügel. An der Küste wird häufiger auch Fisch gebraait.

Für die Anhänger des braai4heritage gibt es eine eigene Homepage, die unter anderem mit einer Reihe echt guter Rezepte aufwartet.
Mein Favorit sind die „Braai-Schildkröten“ 😉

Befürworter und großer Unterstützer des Braai4heritage ist übrigens Nobelpreisträger Erzbischof Desmond Tutu – der muss ja wissen, was gut ist!

Ich bin der Meinung, dass wir diese schöne Tradition auch in Deutschland einführen sollten. Oder wir machen im nächsten Jahr einen Trip zum Braai – wer begleitet mich?

2 Kommentare

  1. Das wäre genau mein Feiertag! 🙂

  2. Tomas Andersson

    Daumen hoch alle die ich habe

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*