Die Eisenpfanne Lyonnaise von de Buyer – meine neue Lieblingspfanne

Ich habe einen neuen Liebling! Meine Eisenpfanne Lyonnaise von de Buyer (20 cm Durchmesser) habe ich kürzlich für knapp 30,- erstanden.

Pfanne

Diese Pfannen werden seit 1830 in Frankreich hergestellt und man sagt, dass sie umso besser werden, desto dunkler sie sind. Da habe ich also noch einiges vor mir bis die Pfanne so richtig schön braun-schwarz ist. Jede Eisenpfanne braucht halt eine gewisse Einarbeitungszeit bis sie richtig gut ist und aussieht wie die Pfannen, die man ab und an in guten Restaurants hängen sieht. Wichtig ist, dass mein neuer Liebling nie eine Spülmaschine von innen sieht. Es reicht völlig aus, die Pfanne mit einem Küchenpapier abzureiben. Eisenpfannen sind sehr lange haltbar und für alle Herdarten geeignet. Ich hoffe somit, dass meine kleine Pfanne mich nun mein Leben lang begleiten wird, egal ob in der nächsten Wohnung ein Gas-, Induktions- oder Elektroherd auf mich wartet.

Lyoneser Art bedeutet übrigens, dass der Bereich zwischen Pfannenboden und Pfannenrand rundlich gebogen ist, sodass das Steak problemlos aus der Pfanne gleiten kann. Der Geschmack aller Speisen soll aus dieser unbeschichteten Eisenpfanne übrigens unübertrefflich sein. Ich werde berichten 😉

7 Kommentare

  1. Genau diese Pfanne will ich mir auch schon seit einiger Zeit zulegen. Mir war sie bisher allerdings immer ein bisschen teuer. Ich bin schon gespannt auf den Bericht. Vielleicht lass ich mich dann doch noch zu einem Kauf hinreißen 😉

  2. die habe ich auch, bin total zufreiden, meine ist allerdings eine Grillpfanne, mit diesen Rillen.

  3. Pingback: Steak braten: Der richtige Herd | Von Entrecote und Rumpsteak bis zum Schweinefilet

  4. Würde mich sehr interessieren wie denn die neue Pfanne im ersten Praxistest so performt hat.

  5. Müssen diese Pfannen nicht auch eingebraten werden? Ich habe mir vor Jahren eine schmiedeeiserne Pfanne geholt. die musste vor dem ersten Gebrauch gesäubert, dann mit Öl, Kartoffelstückchen und Salz auf der glühenden Holzkohle eingebrannt werden. Anschliessend wunderbare schwarze Patina, an der nichts kleben bleibt. Meine Lieblingspfanne!

    • @Prof1949: Ja, man sollte die Pfannen unbedingt einbraten und dann nicht mehr mit Spülmittel oder so reinigen. Einbraten gibt es verschiedene Methoden. Ich habe mit viel Öl ein paar Kartoffelscheiben darin gebraen bis diese schön braun waren. Fertig!

  6. Pingback: Einbraten Anleitung: Die Eisenpfanne Lyonnaise von de Buyer | Von Entrecote und Rumpsteak bis zum Schweinefilet

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*