Heart Attack Burgers – Die ungesündeste Burgerkette der Welt

In unserem letzten Beitrag berichteten wir über In-n-Out Burger, die BESTE Burgerkette der Welt. Aber es gibt im Land der unbegrenzten Möglichkeiten auch eine Burgerkette, die mit Stolz behauptet, die ungesündesten Burger an Ihre Kunden zu verkaufen und geben sprichwörtlich die Garantie für einen späteren Herzinfarkt. Beim Heart Attack Grill wird ganz bewusst auf alles verzichtet, was einer Arterienverstopfung eventuell abträglich sein könnte. D.h. keine Diät-Cola und auch kein Salatblatt auf dem Burger!

herzinfarktDafür gibt es umso mehr Fleisch und Käse. Der „Vierfache Bypass“ Burger hat satte 8000 Kalorien! Die Pommes werden in reinem Schweineschmalz frittiert und dazu gibt es noch eine Jolt Cola, die mal eben doppelt so viel Koffein enthält. Aber keine Sorge, die gefährliche Nahrung wird zum Ausgleich von „Krankenschwestern“ serviert, die die geschwächten Kunden nach einem „Quadruple Bypass“ im Rollstuhl zum Auto fahren. Sicherheitshalber sollte man sich schon einmal mit Mode in übergröße eindecken, um nach einer Fressorgie im Heart Attack Grill zwar nicht Form aber Stil wahren kann.

herzinfarkt2

Inzwischen hat sogar das deutsche Fernsehen über dieses besondere Burger-Restaurant berichtet… Na dann mal „Guten Appetit!“

5 Kommentare

  1. Entschuldige bitte, mein innerer Lektor will kurz kommentieren:

    Bitte Bypass und nicht Beipass.

    Danke.

  2. Ihr seid echt Idioten!!

    Wenn Jemand das essen möchte, … lasst Ihn doch?
    Sowas zu kritisieren zeugt von einem extrem kleinen Hirn…

  3. Ich will ja nichts sagen, Guenni7, aber ich glaube Du bist der Einzige, der diesen Artikel als Kritik empfindet. Wenn Du unseren Blog ofters liest, wirst Du erkennen, dass es sich hier eher um Bewunderung handelt…

  4. Weltklasse! Ich will mal so einen 8000er kcal Burger probieren! Das Teil schmeckt bestimmt richtig geil, auch wenn ich danach höchstwahrscheinlich umkippen werde! Leider gehe ich nicht davon aus das die geilen Krankenschwestern wissen was dann zu tun ist:)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*