Kobe Rind

Letztens stieß ich in einem Artikel über Luxus-Lebensmittel bei Spiegel auf ein Japanisches Super-Rind welches die absolute High-class im Fleischpreis pro Kilo (300 euro) darstellt.

Prof. Wiki gefragt und siehe da (http://de.wikipedia.org/wiki/Kobe-Rind), das Kobe Rind wird sogar massiert und mit Alkohol eingerieben! Wow! Das klang alles spannend, aber der Preis schreckt mich da ganz schön ab, was meint Ihr?

In Spanien soll es doch einen klasse Schinken geben, bei dem die Tiere ausschliesslich mit Eicheln gefüttert werden. Liegt da der Preis ähnlich?

Für 300 Euro bekommst Du in Deutschland 300 Kilo Rind, meinetwegen auch Bio.

Ich esse lieber unsere eigenen, das sind zwar keine Bio-Rinder, aber die bekommen nichts anderes als Wasser, Mais, Gras und Kraftfutter aus eigenem Getreide. Wir schlachten 1 x im Jahr einen Bullen und haben dann das komplette Jahr schönes eigenes Fleisch. Außerdem ist von Filet bis Entrecote alles dabei.

7 Kommentare

  1. Pingback: Iberico Schwein - Schweinefleisch für Gourmets | Von Entrecote und Rumpsteak bis zum Schweinefilet

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*