Restaurant Filetstück am Prenzlauer Berg

Nach langer Zeit war ich endlich mal wieder in Berlin zu Besuch und da war es natürlich Pflicht, dass wir uns für das Abendessen ein gutes Steak-Restaurant aussuchen. Über einen Artikel in der „TIP“ kamen wir auf das Restaurant Filetstück am Prenzlauer Berg. Laut Artikel handele es sich dabei um eine eine „Mischung aus Edel-Fleischerei und legerem Bistro, wo teures Fleisch mit Dry-Aging-Prädikat verkauft und auf einem Lava­stein­grill gebraten wird“.

filetstueck-1606

Am Telefon erfahren wir, dass am Wochenende Reservierungen entweder um 19 oder 21 Uhr möglich sind. Wir wählen den späteren Termin, da wir uns nicht hetzen lassen wollen. Die Dame am Telefon klingt extrem nett und bittet um Verständnis, dass wir nur noch einen Tisch mit anderen Personen teilen könne, ansonsten sei schon alles ausgebucht.

Einmal angekommen erweist sich das kleine, schmucke Filetstück als gemütlicher Tempel für Fleischanbeter. Tritt man durch die Tür, schaut man direkt auf die edel angerichtete Fleischtheke, in der feinsäuberlich verschiedene Fleischstücke zum Verkauf angeboten werden. Im Schaufenster hängen geräuchert Würste, Salami und Schinken. Die Rückseite des Lokals bildet die durch ein Fenster voll einsehbare Küche sowie der Kühlraum in dem man die größeren Fleischraritäten hängend bestaunen kann.

filetstueck-1590

Wir setzen uns an einen langen Holztisch. Es spielt gute Musik, es ist gemütlich und nach 15 Minuten ist auch Mettigel wieder ansprechbar, der während dieser Zeit wie hypnotisiert in den Kühlraum starrt.

filetstueck_1605

Was etwas schade ist: es hat auch ungefähr genauso lange gedauert, bis sich der Kellner zum ersten Mal an unseren Tisch bewegt hat, um die Bestellung der Getränke aufzunehmen. Zu diesem Zeitpunkt rutschte ich allerdings schon etwas unruhig auf meine Stuhl hin und her.

Als Vorspeise bestellten wir zu Dritt den Vorspeisenteller. Wie sich herausstellte war das die einzig richtige Wahl denn es handelt sich um einen großen Teller mit verschiedenen Würsten und Schinken, von dem ich allein ziemlich satt geworden wäre. Aber ein Vorspeise ganz nach unserem Geschmack!! Leider hat auch hier wieder der Service gepennt und das Brot erst gute 7 Minuten später an den Tisch gebracht. Und wenn man eh schon bis um 9 Uhr auf das Abendessen wartet weiß man diesen Aufbau eines Spannungsbogens nicht wirklich zu schätzen.

filetstueck-1591

Aber das sollte uns nicht die Laune verderben, schließlich ging es jetzt um richtig gutes dry aged Steak! Wir bestellten das sowohl die Hochrippe wie auch das Filet vom dry-aged irischen Donald Russel Rind. Wir wurden nicht enttäuscht: Mächtige Stücke gegrillten Rindfleischs wanderten da auf unsere Teller. LECKER, LECKER, LECKER!

filetstueck-1595

filetstueck-1593

Die Beilagen kamen in extra Schälchen. Zur Wal stehen u.a. Rosmarinkartoffeln, Risotto, Kartoffel-Trüffel-Pürree oder Spinat. Naja, es ist ja ein Steak-Restaurant, vielleicht sollte man da nicht so streng mit den Beilagen sein. Die waren o.k., aber nichts an was ich mich nächste Woche noch erinnern würde. Aber wie gesagt, das Fleisch war super!

Beim Service hat es leider auch diesmal wieder gehakt: Dies Saucen gab’s heute nicht, wie sich herausstellte auch nicht mehr alle Beilagen und ein Steak kam in der falschen Größe an den Tisch. Zu ihrer Ehrenrettung muss ich sagen, dass sie wohl selbst gemerkt haben, dass nicht alles super rund lief. So gingen Kaffee, Nachtisch und Grappa auf Kosten des Hauses.

filetstueck-1603filetstueck-1602

Einen Kritikpunkt hätten wir dann auch noch: Wenn ein Restaurant eine offene Küche hat,  bedeutet das natürlich auch, dass der Gast alles mitbekommt was zwischen Koch und Service abgeht. Da schafft es auch keine angenehme Atmosphäre wenn es im Innenverhältnis miteinander nicht stimmt.

Abschließend würde ich sagen: Das Fleisch war wirklich super, aber in dieser Preisklasse (ich alleine habe 90 Euro gezahlt) da muss einfach alles stimmen. Da muss an der Aufmerksamkeit des Service einfach noch gearbeitet werden und dem Koch würde es sicher nicht schaden auch mal etwas zu lächeln. Vom Essen her kann ich es empfehlen. Also liebe Fleischliebhaber, probiert das Filetstück doch einfach mal aus und berichtet uns von Euren Erfahrungen!
FILETSTÜCK
Schönhauser Allee 45
10435 Berlin

Reservierungen unter Tel.: +49 30 488 20304 oder info@filetstueck-berlin.de

[geo_mashup_map]

1 Kommentar

  1. Mittlerweile bietet das FILETSTÜCK in der zweiten Filiale in der Uhlandstraße 6-Gang-Menüs an, die um das eigenliche Filetstück Entrecote herum kreiert werden. Ich hatte hier einen unvergesslichen Abend mit meiner Freundin, weil auch die Weinbegleitung super gepasst hat…

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*