Schinken: Bregenzerwälder – Bergschinken

Bregenzerwalder BergschinkenIm Rahmen des Schinkenspecials möchte ich heute meinen neuen Lieblingsschinken vorstellen: Bregenzerwälder – Bergschinken.

Ohne Schwarte, mit Naturgewürzen gepökelt, langsam geräuchert und luftgetrocknet, nach altem Bauernrezept – der Hammer!

Der Schinken ist schön trocken, ohne Speck (für die Mädels unter euch) und sehr würzig.
Ein gutes Brot, ein bisschen Butter und der Schinken – eine perfekte Kombi! Unschlagbar! Zum Frühstück, zur Brotzeit, zum Abendbrot oder einfach zwischendurch – ein ordentliches Schinkenbrot geht immer!

Aufmerksam geworden bin ich auf den Schinken in einem kleinen Laden, der bei uns ums Eck eröffnet hat: In der kleinen Heimat stammen alle Waren direkt von Bregenzerwälder Bauern und kleinen Familienbetrieben im Vorarlberg.

Die Besitzerin legt großen Wert auf Qualität. Guter Schinken und leckere Wurst, frischer Käse, verschiedene Pestos und Marmeladen, handgeschöpfte Schokolade, guter Wein und Kaffee und allerlei regionale Besonderheiten machen Lust aufs Probieren und Schlemmen.

Jeden Samstag ist die kleine Heimat übrigens auf dem Wochenmarkt am Karl-August-Platz in Berlin-Charlottenburg mit einem Stand vertreten. Und für diejenigen, die nicht persönlich vorbeischauen können: bald ist auch die Onlinebestellung möglich!

Zum schneiden verwenden wir übrigens unsere Graef Navis N1

3 Kommentare

  1. Ohne Schwarte?? Danach hab ich garnicht weiter gelesen 😉

  2. Oh, da haste aber was verpasst! Der Schinken ist verdammt lecker und hauchdünn geschnitten echt nen Hammer!

  3. neben SChinken bietet der Bregenzer-Wald noch weitere Spezialitäten: Käse in in vielen Sorten! Am besten mal probieren: 12 Monate gereifter Bergkäse!Ein Genuss! Der echte Kenner probiert auch mal „Sauerkäse“ (fast Fettfrei, riecht aber recht streng). Bekommt man aber nur in Vorarlberg, soweit ich weiß.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*