Am Abend gibt es Mettwurst!

Das gute, alte Abendbrot! Wenn man es sich recht überlegt, wird es doch allzu sehr in unseren Landen unterschätzt. Ohne größere Arbeit etwas leicht rustikales und einfaches zuzubereiten und gemeinsam am Tisch zu essen. Käse, Mettwurst, Marmelade… Jeder was er mag!

Mettwurst - Metzgerei Gerade mit frischem Brot von Bäcker ist das wirklich ein Genuss! Ich habe vor kurzer Zeit ein Brot aus einem Feinkostladen geholt, mit Paprikastückchen, Peperoni und Feta-Käse. Alleine das für sich war ein Genuss. Dazu noch wirklich „frischen“ Frischkäse (ich esse niemals mehr den aus dem Supermarkt) und: Mettwurst.

Mir war übrigens nicht bekannt dass man ortsbezogen unter Mettwurst etwas anderes versteht. So ist die klassische Mettwurst im Norden Deutschlands eine etwas härtere Schnittwurst, die mit Salz, Pfeffer und weiteren Gewürzen verfeinert wird. Wird die Mettwurst geräuchert, nennt man sie Mettenden. In Österreich versteht man unter Mettwurst eine äußerst weiche und streichfähige Wurst, in etwa wie eine Teewurst.

Die Norddeutsche Variante gefällt mir persönlich besser. Vor allen Dingen geräuchert. Zusammen mit dem frischen Brot und dem noch frischeren Frischkäse ein Genuss, den ich mir in Zukunft etwas öfter gönnen werde. Und sobald das Wetter wieder wärmer wird, werde ich diese Brotzeit noch einmal draußen im Park wiederholen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

*