Shit Burger – Fleisch aus Kot

kunstfleischIch möchte mich gleich vorab für diesen etwas unappetitlichen Beitrag entschuldigen, aber dieses Thema war doch zu verrückt, um es unkommentiert zu lassen. In einem früheren Beitrag hatte ich bereits über In Vitro Fleisch berichtet. Aufgrund des Bevölkerungswachstums ist davon auszugehen, dass wir in einigen Jahren den globalen Fleischbedarf nicht mehr über herkömmliche Methoden decken können. Dementsprechend bemühen sich Forscher weltweit, Möglichkeiten der künstlichen Fleischproduktion zu entwickeln.

Ein Forscher-Team aus Japan hat nun eine, auf den ersten Blick, äusserst unappetitliche Methode der Fleischproduktion gefunden: Die Produktion von Kunstfleisch aus Fäkalien.

Prof. Mitsuyuki Ikeda bekam ursprünglich den Auftrag, eine sinnvolle Lösung für Tokyo’s Abwasserproblem zu finden. Dabei stellte er fest, dass die Brühe, die durch die Abwasserkanäle fließt reich an Proteinen ist. In der Verbindung mit Tofu werden diese Proteine zu Fleisch verarbeitet und sämtliche schädlichen Bakterien abgetötet. Für die rote Farbe müssen natürlich künstliche Nahrungsmittelfarben zugesetzt werden.

Die Überwindung des natürlichen Ekels könnte sich lohnen: Angeblich schmeckt das Endprodukt – der Shit-Burger – ausgezeichnet und ist dabei um einiges gesünder als das tierische Original. So hat der Shit-Burger deutlich weniger Fett und Kalorien. Ganz zu schweigen von den ökologischen Vorteilen durch die Vermeidung klimaschädlicher Treibhausgase im Produktionsprozess.

Denn am Ende des Tages ist doch alles nur ein großer Haufen Sch*****! 🙂

4 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*