Steak Beilage – Baked Potatoes

Über verschiedene Steaks haben wir ja in der Vergangenheit ausgiebig berichtet. Aber nicht weniger wichtig ist die Frage: was serviert man als Beilage? Meine erste Antwort wäre „Bacon!!“, aber ich habe Verständnis dafür, dass sich nicht jeder für Fleisch als Beilage erwärmen kann. Eine gute Alternative ist die Baked Potato.

Foto: whitneyinchicago

Die Zubereitung ist denkbar einfach, allerdings sollte man den Baked Potatoes viel Zeit lassen. Wenn man sie nicht vorkocht, dauert es locker eine bis ein-einhalb Stunden bis sie gebacken sind. In den USA wird in der Regel die „Idaho Potato“ verwendet. Zu empfehlen ist auf jeden Fall eine mehlig-kochende Kartoffelsorte und die Größe.

Der erste Arbeitsschritt ist das gründliche Putzen der Kartoffeln. Dabei sollte man evtl. grüne oder anderweitig ungenießbare Stellen herausschneiden.

Jetzt wäre natürlich noch die Frage wie die Kartoffel gebacken werden soll. Zur Auswahl stehen Grill, Backofen oder Mikrowelle (wenn’s mal schnell gehen muss). Wählt man Letztere, sollte man die Kartoffeln unbedingt mehrfach anstechen. Ansonsten könnte es passieren, dass man anstelle der gebackenen eine explodierte Kartoffel erhält.

Die Zubereitung per Mikrowelle: 20 Minuten Mikrowelle und dann noch mal 20 Minuten bei 190 Grad in den Ofen. Vorteil: es geht schneller. Nachteil: die Schale wird nicht Knusprig.

Für unsere Grill- bzw. Backofen-Besitzer stellt sich die wichtige Frage: Kartoffel in Alu-Folie einwickeln, oder nicht? Ohne Folie wird die Schale schön knusprig, dafür besteht gerade beim Holzkohlegrill die Gefahr der Verkohlung. Man kann die Kartoffeln auch direkt in die Glut legen, dann aber nur eingepackt.

Persönlich steche ich die Baked Potatoes mehrfach mit der Gabel an, reibe sie mit etwas Olivenöl ein, gebe etwas Salz und Rosmarin dazu und lege sie bei 190 Grad für ein-einhalb Stunden in den Backofen, je nach Größe.  Fertig ist die Baked Potato bei einer Innentemperatur von 99 Grad Celsius. Das kann man zum Beispiel mit einem Bratenthermometer überprüfen.

Auf dem Teller wird die Baked Potatoe halbiert und mit Butter, Sour Cream oder Reibkäse serviert.

4 Kommentare

  1. hmmm. ich glaube das wird heute abend im kugelgrill ausprobiert. danke!

  2. Ohhhh, wenn ich das schon sehe, leeeckkerr!!!

  3. Hmmmm, ich habe das Gefühl ich kann die Kartoffeln sogar riechen.
    Sieht echt sehr lecker aus.

  4. Toll!
    Ich bin zwar auch eher der „Fleisch-ist-mein-Gemüse-Typ“, aber Ofenkartoffeln gehen immer!
    Danke übrigens für den Tipp mit dem Rosmarin!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*