Tatar – Rohes Fleisch für Feinschmecker

Das kommt jetzt wahrscheinlich nicht als Überraschung: Ich liebe Tatar! Mein Glück: Zürich ist quasi die Hauptstadt des Tatar! Aber man kann ja nicht jeden Tag ins Restaurant gehen. Deshalb wollen wir mal sehen, ob man das nicht auch selbst hinbekommt.

Beginnen wir mit den Grundlagen: Wir brauchen Rindfleisch. Und zwar hochwertiges, mageres Muskelfleisch, möglichst ohne Sehnen. Das bekommt man wie immer vom Fleischer seines Vertrauens. Aber Achtung: Tatar ist nicht einfach Rinderhack sondern wird deutlich feiner zerkleinert als normales Hackfleisch. Wer selbst keinen Fleischwolf hat, kann den Metzger bitten das Fleisch zwei Mal durchzudrehen.

Die Zutaten: 500g mageres Rindfleisch (z.B. Rinderfilet), 250g gehackte Zwiebeln, 4 EL Kapern, Worcester Sauce, 4 EL Senf, 4 EL Tomatenmark, 4 Eigelb, Salz, Pfeffer

Bei der Zubereitung wird es jetzt richtig kompliziert: Alles klein schneiden, mischen und nach eigener Vorliebe abschmecken.

Wer schickt mir ein Bild von seiner Tartar-Variation?

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*