RSS

Optimale Zubereitung von Entrecote

Montag, 27. September 2010 Author: airportibo

Fleisch, Rezepte, Rind

Grillen ist ja bekanntlich eine der schönsten und kalorienärmsten Methoden der Zubereitung von Fleisch. Hierbei sollte man aber durchaus auch auf die Qualität des verwendeten Fleisches achten. Wie wäre es denn einmal mit einem herrlichen Stück Entrecote?

Entrecote ist ein Zwischenrippenstück vom Rind (auf Englisch “Rib-eye“) und wiegt in der klassischen Variante immer 400 Gramm. Es wird aus einem flachen Roastbeef geschnitten, wird heute allerdings nicht mehr in der 400 Gramm Variante angeboten. Dies ist einfach nicht mehr zeitgemäß in puncto gesunder Ernährung. Heute wiegen die Entrecote Stücke um die 160 Gramm, höchstens bis 250 Gramm. Das gilt natürlich nicht für uns!

Die Zubereitungsarten variieren ebenso wie die Gewichtsklassen. Das Entrecote sollte in der heißen Pfanne kurz von beiden Seiten angebraten werden. Der Nachteil ist hierbei, dass das Fleisch zu seiner vorhandenen Fettmenge zusätzlich Fett aus den Pfanne aufnimmt. Die Zubereitung auf dem offenen Grill ist die beste Methode, um ein optimales Stück Fleisch auf den Teller zu bekommen. Wie man das idealerweise macht, könnt Ihr in diesem Video bewundern.

Das Entrecote ist das gesündeste Stück Fleisch vom Rind: seine Inhaltsstoffe wie Zink, Mineralien, Eisen und Folsäure sind wertvolle Bestandteile der menschlichen Nahrung. Beim Grillen bleiben alle dies Stoffe in vollem Umfang erhalten. Wer Entrecote isst, tut also auch etwas für seine Gesundheit!

Erst auf dem Grillrost entfaltet das Entrecote seinen vollen Geschmack und mit einer Grillzeit von etwa 3 bis 4 Minuten pro Seite muss man auf ein schmackhaftes Stück Rind nicht sehr lange warten. Die herrlichen Fleischstücke sollte man aber in der Regel immer nach dem Grillen würzen. Vorheriges Pfeffern führt auf dem Grill dazu, dass der Pfeffer verbrennt und am Fleisch kleben bleibt. (siehe auch Grillregeln)

Wem es schmeckt, kann das Entrecote vorher marinieren Wichtig ist hierbei, das Fleisch vor dem Grillen gründlich abzutupfen, sodass die Marinade nicht in die Glut tropfen kann. Wirkliche Kenner genießen das Entrecote pur, denn sein Eigengeschmack ist fast mit nichts zu überbieten.

Sie auch:


Tags: , , ,

15 Kommentare zu diesem Post

  1. raumfrisch schreibt:

    nen tip von mir: entrecote gibts am preiswertesten beim türkischen metzger um die ecke…doch ACHTUNG…natürlich ist das fleisch nicht abgehangen, daher empfiehlt sich die zwischenzeitliche lagerung unter vakuum in einer platiktüte für eine woche im kühlschrank(so wirds richtig zart auch ohne steaker)…mit ca. 7,- bis 8,-€ pro kilo ist man dabei

    grüße aus berlin

  2. Mettigel schreibt:

    Einfach lecker … von mir fehlt auch noch ein Foto vom Geburtstags-Kobe…

  3. G. Stein schreibt:

    Was soll man denn zu einem perfekt erklärten Produkt noch schreiben? Ich liebe es, zu einem Entrecote, grünen Salat in einer leichten Zitronen- oder Limetten-Zucker-Wasser Kombination zu essen.Dann darf das Steak auch zwischen 3-400 Gramm schwer sein. Eine leichte Salzung zum Ende des Garungsprozesses muß sein, mit den Salzspitzen aus bester Herkunft sowie frischem Pfeffer, der wahlweise aus buntem Pfeffer oder Rosenpfeffer gewählt werden kann. Wenn das Steak kleiner ausfällt, esse ich gerne angebratene Kartoffelscheiben dazu, die ich, vorab, in einer leichten Milch-Amaretto-Sauce gare.

  4. joachim ritter schreibt:

    Nö! Entrecote doch nicht vom Roastbeef, das wäre ein Rumpsteak. Entercote natürlich vom Entrecote, dem Zwischenrippenstück! Fleur de sel und dann Pommes aus der Tüte! Fehlt nur noch Ketschup!

  5. Marc Oberholzer schreibt:

    Tolles Video, danke! Sag mal, ist das eine Maurice de Mauriac an deinem Handgelenk?

  6. airportibo schreibt:

    Vielen Dank! Und WoW! Dass jemand meine Uhr erkennt, hätte ich nicht erwartet! Mein absolutes Lieblingsstück!

  7. Poldi schreibt:

    Die Bestimmung der Gargrades kenne ich anders.
    Siehe hier bier ca. einer Minute.

    http://www.youtube.com/watch?v=_3zv-jtaXAo

  8. FrollainTee schreibt:

    Moin moin!

    Ick bün begeistert! Die Fleischprobe erscheint mir in zweiten Video auch sinniger. Der Unterschied doch deutlicher zu fühlen. Auf jeden Fall wird das hier meine neue Fortbildungsseite. Wo ich ja nu seit nem halben Jahr in der Fleischerei des örtlichen Biohökers schaffe und jeden Samstag auf dem Markt steh, finde ich hier sicher noch jede Menge tolle Tipps die ich fleißigst an unsere Kunden weitergeben kann und werde..

    El grinso grande! :D

  9. James schreibt:

    Lecker sieht dein Stück Fleisch auf jeden Fall aus. Ich frage mich nur wer dir das als Entrecote verkauft hat. Dieses sollte sich doch eigentlich durch eine starke marmorierung des Fleisches auszeichnen. Deins sieht wie oben erwähnt eher wie ein Rumpsteak aus.

  10. Petrocelli schreibt:

    Habe gestern noch Entrecote zubereitet und genüsslich verspeist.
    Mein Lieblingssteak ist das vom Entrecote. Was ich hier gesehen habe, hat vielleicht geschmeckt, hat jedoch nichts mit dem wundervoll marmorierten Fleisch zu tun, das ich mit Vorliebe zubereite. Eine der Zubereitungsart entsprechende Pfanne guter Qualität (Eisen, Guss, Edelstahl), ist eher zu empfehlen.
    Ich KANN übrigens kochen.

  11. willhelm schreibt:

    Hi,
    so videos sollte es noch mehr geben! Super erklärt!
    Die Garprobe habe ich auch so gemacht, aber von Poletto find ich noch besser.
    Doch dein fleisch ist kein entrecote. Es ist ein schönes Rumpsteak.

    Rumpsteak wird schonmal als entrecote angeboten, aber nicht anders rum. Weil die Schware dann fehlt.

  12. Metzger deines Vertrauens schreibt:

    Schönes video und super idee das hier mit video zu erklären.

    jedoch ist das entrecôte ein zwischenrippenstück und die verlängerung vom roastbeef…in deinem video sehen deine steaks stark nach rumpsteaks aus und nicht nach entrecôte. das entrecôte zeichnet sich auch dadurch aus dass es ein fettauge hat und mehr fettdurchzogen ist.

    trotzdem gut gegrillt. mfG aus Berlin

    DerMetzgerDeinesVertrauens

  13. Mikel schreibt:

    Ganz ehrlich: wenn ich schon sehe, dass dieser Widerling erst das rohe Fleisch anfasst und danach in das Fleur de Sal..reicht mir, sagt alles über sein Wissen, Quali aber insbesondere seine Hygiene aus. Reicht für’n Stall, aber mehr auch nicht.

  14. Avonb schreibt:

    @Mike: Volle Zustimmung. Entweder vorher eine Löffel in das Gewürz oder besser noch die zu verarbeitende Menge auf die saubere Arbeitsfläche häufeln und den Rest später entsorgen. Hat den Vorteil, dass man auch keine Gewürzmühlen mit Fleischfingern anfassen muss. Wer will kann auch kleine Schälchen nehmen. Für Oele etc. nehme man kleine Spritzflaschen (aber bitte lebensmittelechte aus dem Küchenfachhandel und nicht aus dem Werkstattzubehör).

  15. Davouccj schreibt:

    Da stimm ich dem MetzgeDeinesVertrauens zu…
    …das ist KEIN Entrecôte, sondern ein Rumpsteak

    Dafür aber gut zubereitet (und sieht auch schön aus) ;-)

    mfg Davouccj

4 Trackbacks für diesen Post


  1. Twitter Neuigkeiten von 2009-05-03 | Von Entrecote und Rumpsteak bis zum Schweinefilet schreibt:

    [...] Zubereitung von Entrecote http://www.mettsalat.de/entrecote/ [...]

  2. Unsere kleine Fleisch-Schule von Entrecote bis Rumpsteak | Von Entrecote und Rumpsteak bis zum Schweinefilet schreibt:

    [...] des Steaks. Das Entrecote ist das Zwischenrippenstück aus der Hochrippe, ebenso wie das Rib-Eye-Steak, welches seinen Namen wegen des typischen Fettauges in der Mitte trägt. Meist sind diese [...]

  3. Verschiedene Steak Arten anschaulich erklärt | Von Entrecote und Rumpsteak bis zum Schweinefilet schreibt:

    [...] Arten von Steaks auf Englisch erklärt. Danach sollten bezüglich Prime Rib, Rumpsteak, Entrecote, Filet Mignon, Roastbeef Ground Control dvd , etc. keine Fragen offen [...]

  4. Fleisch in der Kunst | Von Entrecote und Rumpsteak bis zum Schweinefilet schreibt:

    [...] wunderschöne Aquarell eines Entrecote, hängt schon seit einiger Zeit bei mir in der Küche und ich kann es mir nicht mehr [...]

Schreibe hier einen Kommentar!

Du kannst Dich hier Einloggen » oder schreibe direkt einen Kommentar:

XHTML: Folgende Tags können verwendet werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Weitere Links