BBQ Brandeisen im Test

Steak Branding ist zwar noch nicht ein Massentrend geworden, doch nachdem die Brandeisen auch schon im Fernsehen vorgestellt wurden, mussten wir sie natürlich auch mal testen. Vor meinem letzten Urlaub habe ich mir deshalb auf eBay BBQ Brandeisen bestellt.

Das Brandeisen kommt in einem normalen Din A4 Lufpolster-Umschlag und umfasst einen Griff, das Stetzbrett, zwei Metallbügel und 80 Buchstaben. Im Gegensatz zu anderen Modellen, lässt sich hier also der Text individuell zusammenstellen.In der Länge des Textes ist man natürlich schon etwas eingeschränkt, aber man will ja schließlich auch keinen Roman auf sein Steak drucken.

Als Testgrundlage verwenden wir drei schöne Rumpsteaks vom spanischen Metzger unseres Vertrauens. Beim Zusammenstellen des Textes sollte man nicht vergessen in Spiegelschrift zu schreiben, ansonsten bekommt man neben dem Steak Branding noch ein Worträtsel kostenlos dazu.

Ich würde empfehlen, das Brandeisen möglichst frühzeitig auf die glühenden Kohlen zu legen oder mit einem Bunsenbrenner anzheizen. Ansonsten läuft man Gefahr, dass das Eisen nicht heiß genug wird und das Branding-Ergebnis entäuscht. Ist das Steak optimal gegrillt, presst man das Brandeisen mit Druck auf und hält es für mindestens 30 Sekunden….. und voilà…

Mein Fazit: Ein netter Gag, wenn man Gäste hat. In der Handhabung ist das Brandeisen allerdings schon etwas umständlich und ohne Bunsenbrenner kann man das Branding mehrerer Steaks vergessen. Für den Preis geht das aber absolut in Ordnung!

5 Kommentare

  1. Geil gemacht … 🙂 Es fehlt zwar noch das „wichtige“ >.de< - aber einfach eine coole Sacke!

  2. Wie geil ist das denn? Das will ich auch!

  3. Endlich kein Rätselraten mehr, wem das übrige Fleisch auf dem Grill gehört! 🙂

  4. na viel spass dann an dem heissen eisen die buchstaben zu ändern

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*