Burgerkette – Carl’s Jr. Burger

CarlsJrMan kann ja nicht immer Kobe Steak essen, deshalb ging es gestern mal typisch amerikanisch zu: Mit dem Auto durch den drive-through bei Carl’s Jr. Burger oder „CJ’s“ wie der Amerikaner sagt. In Europa ist diese Burgerkette absolut unbekannt, aber mit Fillialen in USA, Canada, Mexico und China ist CJs nach McDonalds, Burgerking und Wendy’s die viertgrößte Burgerkette.

Aber genug von der reinen Theorie. Nach ausgiebiger Studie der Menütafel entschied ich mich für den  „Superstar with Cheese“ mit Cola und Pommes. Das schöne am Drive-through ist ja, dass man sich nicht bewegen muss, außer um das Geld aus der Gesäßtasche zu ziehen. Nach kurzer Wartezeit bekam ich also dieses schöne Packet durch das Seitenfenster gereicht.

IMG_1077

Was mir als erstes Auffällt: „Medium“ bedeutet hier schon, dass der Cola-Becher einen ganzen Liter fasst! Ich bin froh, dass ich nicht, wie sonst üblich das Maxi-Menü bestellt habe! Zurück im Hotel geht es dann ans Auspacken.

IMG_1079

Die Fritten sind aus ganzen Kartoffeln geschnitten. Ehrlich gesagt waren sie schon etwas matschig, als ich im Hotel ankam. Insgesammt schmecken mir die Fritten bei Bürger King oder McDoof besser. Der Burger hat es allerdings in sich. In ein extra Papier eingewickelt, sodass er beim Essen nicht auseinander fällt, entpuppt er sich als saftige Delikatesse mit viel Käse… lecker! Ich muss anmerken, dass er sehr viel besser geschmeckt hat, als er auf diesem Foto aussieht.

IMG_1080

Und trotzdem bleibt meint Fazit: Am Besten Burger serlbermachen !

12 Kommentare

  1. Toll, die Kette kannte ich auch noch nicht. Ja der Burger schaut auch ganz saftig aus, die Pommes eher nicht so. Was war das denn für eine Sauce da im Bild? Majo?

  2. Carl’s Junior ist Vadderns Lieblingsburgerkette. Wenn er in den USA ist, ist bei ihm immer ein Besuch bei Carl’s auf dem Pflichtprogramm.

  3. @Gourmet: Die Sauce ist Majonaise. Scheint in den USA nicht sehr oft vorzukommen, dass das jemand verlangt 🙂

    @KochSchlampe: Die Burger sind echt lecker, aber In-and-Out Burger mag ich noch lieber!

  4. Pingback: Krümel der Woche (09/27) : Fritten, Fastfood & Co.

  5. Ich finde es wirklich sehr schade, dass wir in Deutschland mit so einer geringen Anzahl verschiedener Burger-Ketten bestückt sind. Wenn ich diesen Burger sehe und darüber lese bekomme ich wirklich Appetit und würde ihn am liebsten gleich essen. Auch die Idee mit der Papierhülle als Ess-Hilfe ist definitiv ein Pluspunkt. Jedenfalls wird es bei mir sicherlich noch eine ganze Weile dauern, bis ich es endlich mal schaffe mir einen Urlaub in den Staaten leisten zu können, so dass TacoBell, Wendys, JCs , Jack in the Box etc etc leider noch lange auf sich warten lassen.

  6. Würde auch gerne mal meinen Senf dazugeben!
    Ware vergangene Woche in den USA und da einige Leute dabei waren, die den Laden empfohlen haben, habe ich es ausprobiert. Ein anderer Fastfoodladen kam mir danach nicht mehr in die Tüte.
    Auch die Pommes haben mir übrigens sehr gut geschmekt und, wie ich finde, deutlich besser als bei Burger King oder MC´s.
    Vielleicht sollte man den DRIVE ThROUGh meiden. Dann sieht auch der Burger noch richtig gut aus! Schade dass es in Deutschland keinen Carls Jr. gibt…Diese Fastfoodkette hat mehr als einen Stern verdient 😉
    LG

  7. Ich war eben erst 4 Wochen in den USA und habe alle möglichen Fast Food Restaurants probiert. Carls Jr ist mit Abstand mein Lieblingsburger! Groß, lecker, und nicht teuer. Super. Western Bacon für den Fleischhunger, Jalapeno Chicken wenn man etwas Gemüse und etwas scharfes möchte. Der Original ist auch super.

  8. Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, tolle Burger, ich nehme meistens die „Six Dollar Burger“, da wird man richtig satt

    @Andreas
    ja, der Western Bacon war im letzten Urlaub mein Lieblings Burger

  9. den besten burger gibts donnerstags in recklinghausen bei sally´s corner handgemacht und frisch durch den wolf gedreht zaubert koch uwe ein wunderwerk an einem burger zusammen 250g der double reines echtes frisches beef was so saftig ist das es im mund zerverfällt.

    mal nichts aus der tiefkültruhe und massen produktion.

    glaubt mir

  10. Ich war letzte Woche mal wieder in LA und 1-2 Besuche bei Carls Jr. sind dabei immer Pflicht für mich. Bei mir allerdings insbesonere wg. der leckersten Pommes aller Fast-Food-Ketten. Vielleicht lag es bei Dir wirklich am Drive-Thru. Wenn man sie vor Ort ist sind die sensationell. Findet mein Sohn auch, der bedauert, das es keinen Carls Jr. in Deutschland gibt.
    Aber auch die Burger die ich dort getestet habe waren alle sehr lecker!!!

  11. Ich war vor ein paar Jahren dort und schaue alle paar monate mal wieder ob es doch einen Carls Jr. nach Deutschland geschafft hat,leider immer vergebems -.-
    Mit abstand der beste fast food laden en ich jeh getestet hab und ich hab sie alle getestet 😉
    Die Burger sind der wahnsinn und die pommes schmecken viel frischer und besser als bei Mc und co

    schon fast traurig das es die 4. größte burger kette nicht in deutschland gibt….

  12. Wir reisen seit bald 4 Jahren im Zick-Zack durch Nordamerika. IMMER wenn wir in den USA sind und zu einem Fastfooder möchten, muss es Carl’s jr. sein – etwas anderes kommt überhaupt nicht in Frage. Ich kann mich an den Six-Dollars gütlich tun und diese dann noch als „Low Carb“ in ein grosses Salatblatt verpackt, anstatt in ein lätschiges Brötchen… yummy…
    DIESEN Fastfooder würde ich auch in Europa, vozugsweise in der Schweiz, jederzeot besuchen – schade, dass es da noch keinen gibt..

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*