Gyros mit Tzaziki Rezept

IMG_2033

Einfach zu kochen, lecker und fettarm: Das ist dieses Rezept für Puten Gyros mit Tzaziki (siehe Pute). Das griechische Nationalgericht ist aber auch eher etwas für’s Abendessen, wenn man hinterher nichts mehr vor hat. Auch sollten alle Haushaltsmitglieder an diesem Gaumenschmaus teilnehmen. Andernfalls würden Unbeteiligte wohl unter den Knoblauchschwaden leiden müssen. Für Knoblauchfans wie mich ist Gyros mit einem frischen Tzaziki jedoch ein Festgericht.

Zutaten für 4 Personen:

400 g Putenschnitzel, 5 TL Olivenöl, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer

Für das Gyrosgewürz: 2 TL Oregano, 1 TL Thymian, 1 TL Basilikum, ½ TL Paprikapulver, ½ TL Rosmarin, ¼ TL Kreuzkümmel, ¼ TL Koriander gemahlen, Cayennepfeffer

Für das Tzaziki: 500 g Magerquark, 200 g Joghurt 1,5%, 1 Salatgurke, Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer

Zubereitung Puten Gyros mit Tzaziki

Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und in klein schneiden. Die Gewürze in einen Gefrierbeutel geben und mischen. Das Putenschnitzel in Streifen schneiden und dann mit Zwiebelringen, Knoblauch und Öl in den Gefrierbeutel geben. Gut durchmischen. Das Gyros-Gemisch dann mindestens für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Ich lege das Fleisch auch gerne über Nacht ein, dann nimmt das Fleisch noch besser den Geschmack auf.

gyros-1

Für das Tzaziki schälen und entkernen wir die Gurke und raspeln sie grob auf der Reibe. Die Gurkenmasse etwas ausdrücken und überflüssige Flüssigkeit abgießen. Dann mit dem Joghurt, Quark und kleingehackten Knoblauch mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

IMG_2031IMG_2032

Nachdem das Fleisch gut mariniert wurde, können wir es nun in einer Pfanne schön knusprig braten. Nur aufpassen, dass die Zwiebeln nicht schwarz werden. Aus dem Supermarkt gibt es dazu noch Pita- oder Fladenbrot. Wenn man das Fleisch in die Tasche legt, nennt sich das Ganze dann Pita Gyros. Lecker!

IMG_2034

4 Kommentare

  1. Pingback: Leichtes Fleisch – Truthahn und Pute | Von Entrecote und Rumpsteak bis zum Schweinefilet

  2. Hallo 🙂

    Ein wirklich tolles Rezept, ich hab heute morgen Fleisch nach diesem eingelegt für heute Abend.

    Aber einen Hinweiß hätt ich da ! Beim Koriander sollte vielleicht darauf hin gewiesen werden das die Samen gemeint sind und nicht das Kraut ! Viele die sich nicht mit Gewürzen aus kennen, greifen dann vielleicht fälschlicherweise zum Kraut !

    Ich meld mich dann nochmal nach dem Abendessenund berichte wie das Gyros geworden ist !

  3. Hallo 🙂

    Das Gyros kam bei meinem Freund und seinen Eltern sehr gut an ! Es gab Baguette, Kraut – Möhrensalat und eine selbst gemachte Knoblauch – Joghurtsauce dazu !

    Lg, Kerstin

  4. Das Gyros ist wirklich Super!!!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*