Valentinstag: Das perfekte Geschenk!

Blumenstrauß aus Wurst, Schinken und Käse

Valentinstag Blumenstrauss aus WurstChristopher hat mettsalat.de heute mit einem ganz besonderen Geschenk überrascht:  ein wunderschöner Wurststrauß! Vielen Dank Christopher!

Und da es ja heißt,  „geteilte Freude ist doppelte Freude“ könnt ihr diesen wunderschönen Wurststrauß nun gewinnen!
Am Samstag ist Valentinstag und warum soll man an so einem Tag immer nur seine Liebste mit einem bunten Strauß beglücken?!

Macht euch selbst eine Freude mit diesem bunten Strauß aus Pfeffersalami, Käsesalami, Schinken (spanischer Schinken?)und Käse – das habt ihr euch verdient!

Alles was ihr dafür tun müsst, ist Folgendes:

Schreibt ein Gedicht, ein Gedicht der besonderen Art – in der ihr nicht die Liebe zu eurer Herzdame oder Mutter, sondern zu eurem Lieblingsschinken, eurer Lieblingswurst oder eurem favourite Fleischgericht beschreibt!

Das beste Gedicht wird mit dem einmaligen Wurststrauß prämiert!

Haut in die Tasten! Wir sind gespannt….

Das Motto lautet: 

„Normale Männer schenken Sträuße aus Blumen, Chuck Norris und mettsalat.de-Freunde schenken Sträuße aus Wurst!“

Valentinstag Blumenstrauss aus Wurst 2Valentinstag Blumenstrauss aus Wurst 3Valentinstag Blumenstrauss aus Wurst 4

Die Regeln: Das schönste Gedicht im Kommentarfeld zu diesem Post bekommt den Blumenstrauß freihaus und pünktlich zugeschickt. Auslosung und anschließender Versand am Freitagvormittag! Teilnahmeberechtigt sind alle Fleischliebhaber …

11 Kommentare

  1. Ode an den Schweinebraten.

    Oh du Sonntags-Schweinebraten
    schmeckst mir gut zu jeder Stunde
    und da muss ich garnicht raten
    Du mundest auch in großer Runde!

    Kartoffeln, Gemüse und auch Nudeln
    nichts nimmt es mit Dir auf
    Kommen sie auch mal in Rudeln
    so wie Du ham sie’s nicht drauf.

    Schiebt man Dich in den heißen Ofen
    weiß man schon es wird ein Schmaus
    Alle sitzen da und hoffen
    sie kriegen mehr von dir, als eine Maus!

    Mir fielen noch viel mehr Worte ein zu dir
    doch in Reime packen fällt mir schwer
    Ich hoffe du kommst bald wieder zu mir
    Dann lieb ich dich noch viel mehr

    Was sich reimt ist gut 😉

  2. Der Koch hat stets nur ein Problem:
    Das Schwein, das hat vier Beine.
    Dies ist auf keinem Teller sehr genehm,
    deshalb kocht er von vieren nur das Eine.

    Das Schein stolpert nun auf den Beinen Dreien
    und der Gast verspeist den Braten.
    Vieleicht sollte es sich ein viertes leihen,
    doch der nächste Kunde läst nicht lange auf sich warten.

    Und die Moral von der Geschicht:
    Nur EIN Braten, das lohnt sich nicht.

  3. Der Burger King – Crizs Wiz
    frei nach dem Erlkönig von Johann Wolfgang von Goethe

    Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?
    Es ist der Bauer mit seinem Rind.
    Er hat das Rind wohl in dem Arm,
    Er faßt es sicher, er hält es warm.

    Mein Rind, was birgst du so bang dein Gesicht?
    Siehst lieber Bauer, den Burger King nicht!
    Den Burger King mit Kron‘ und Schweif?
    Mein Rind, es ist der Veggie Drive!

    Du liebes Rind, komm geh‘ mit mir!
    Gar schöne Spiele, spiel ich mit dir,
    Manch zartes Steak, legen wir auf den Grill,
    mal „well done“ or „English“ – ganz wie der Gast will.

    Mein Bauer, mein Bauer, und hörest du nicht,
    Was Burger King mir leise verspricht?
    Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Rind,
    es wurde bestellt, Tofu an Mint.

    Willst feines Rind du mit mir geh’n?
    Meine Kunden sollen dich warten schön,
    Meine Kunden führen den hungrigen Reihn
    Und salzen und würzen und marinieren dich ein.

    Mein Bauer, mein Bauer, und siehst du nicht dort
    Burger Kings Metzger am düsteren Ort?
    Mein Rind, mein Rind, ich seh’es genau:
    Es brutzelt der Dinkel im Ofen blassgrau.

    Ich lieb dich, mich reizt deine schöne Gestalt,
    Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt!
    Mein Bauer, mein Bauer, jetzt faßt er mich an,
    Burgerking hat mir ein Leids getan.

    Dem Bauer grauset’s, er reitet geschwind,
    Er sieht in der Pfanne das bratende Rind,
    Erreicht den Hof mit Mühe und Not,
    Das Rind war gebraten – außen knusprig und innen noch rot.

    In Anlehnung an:

    Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?
    Es ist der Vater mit seinem Kind.
    Er hat den Knaben wohl in dem Arm,
    Er faßt ihn sicher, er hält ihn warm.

    Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht?
    Siehst Vater, du den Erlkönig nicht!
    Den Erlenkönig mit Kron‘ und Schweif?
    Mein Sohn, es ist ein Nebelstreif.

    Du liebes Kind, komm geh‘ mit mir!
    Gar schöne Spiele, spiel ich mit dir,
    Manch bunte Blumen sind an dem Strand,
    Meine Mutter hat manch gülden Gewand.

    Mein Vater, mein Vater, und hörest du nicht,
    Was Erlenkönig mir leise verspricht?
    Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Kind,
    In dürren Blättern säuselt der Wind.

    Willst feiner Knabe du mit mir geh’n?
    Meine Töchter sollen dich warten schön,
    Meine Töchter führen den nächtlichen Reihn
    Und wiegen und tanzen und singen dich ein.

    Mein Vater, mein Vater, und siehst du nicht dort
    Erlkönigs Töchter am düsteren Ort?
    Mein Sohn, mein Sohn, ich seh’es genau:
    Es scheinen die alten Weiden so grau.

    Ich lieb dich, mich reizt deine schöne Gestalt,
    Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt!
    Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an,
    Erlkönig hat mir ein Leids getan.

    Dem Vater grauset’s, er reitet geschwind,
    Er hält in den Armen das ächzende Kind,
    Erreicht den Hof mit Mühe und Not,
    In seinen Armen das Kind war tot.

  4. … da noch einige Mettsalat-Freunde weitere Kreativität angekündigt haben, haben wir uns entschieden Die Verlosung des Schinken-Strauß
    auf Sonntag zu verschieben … Also weiter viel Spass!!!

  5. Das Kobe im Hof

    Gemüse im Garten, so zwanzig Arten,
    Von Tomaten, Möhren und Narzissen,
    leisten sich heute die Bio-Leute,
    das will ich alles gar nicht wissen.

    Mein kleines süßes Kobe steht draußen auf dem Hof,
    hollari, hollari, hollaro.
    Was brauche ich Tomaten direkt vom Bauernhof,
    hollari, hollari, hollaro.
    Und wenn ein Veggie-Wicht mal wieder Böses sagt,
    Dann hole ich mein Kobe und das kackt, kackt, kackt,
    Mein kleines süßes Kobe steht draußen auf dem Hof,

    hollari, hollari, hollaro.

    Man ist gewöhnlich
    dem Rind ganz ähnlich
    Hähnchen und Schwein
    das muss nicht sein,
    Kobe schneckt besser
    Jedem Fleischessser.

    hollari, hollari, hollaro.

    Heute um viere klopft’s an die Türe.
    Nanu, Besuch so früh am Tage?
    Es war Herr Krause vom Nachbarhause,
    der sagt: „Verzeih’n sie, wenn ich frage,“
    sie hab’n doch ein Kobe, da draußen auf dem Hof.
    Mir fiel grad eben ein, oder finden sie das doof
    wir schlachten diese Kuh
    und dann gibt’s BBQ?

    hollari, hollari, hollaro.

  6. Elke, Niels und Christopher

    Bratfreunde Griller – 54, 74, 90, 2010 (Crizs Wiz)

    1 und 2 und 3 und
    mariniert, feist gebraten und noch blutig dabei
    ja so hauen wir alle rein.
    Mit dem Spiess in der Hand
    und der Glut am heißen Stein
    werden wir Grillmeister sein!

    Wir haben nicht
    die höchste Fresskultur,
    essen nicht g’rade filigran.
    Doch wir haben Träume und Visionen,
    und für’s Filet ‚en Masterplan.
    Für unseren Weg aus der Hungerkrise
    und aus der Depression
    lautet die Devise:

    Nichts wie rauf auf den Grillmeisterthron!

    1 und 2 und 3 und
    Rosmarin, n’ bisschen Knoblauch und die richt’ge Temp’ratur,
    ja so stimmen wir alle ein.
    Mit dem Hackebeil am Start
    und der Sauce superfein
    werden wir Grillmeister sein!

    Die ganze Welt greift nach dem fleischigen Pokal,
    doch nur Einer hält ihn fest,
    so ist es nun einmal.
    Die ganze Welt reimt sich um den Verstand,
    doch der Strauss bleibt in unserer Hand!

    1 und 2 und 3 und
    54 Minuten lang bei 90° gegart,
    ja dann schneiden wir ins Roastbeef rein.
    Aussenrum die Kruste fein,
    innendrinnen rosazart,
    werden wir Grillmeister sein.

    Beim ersten mal war’s ne Mettwurst,
    Beim zweiten das Mal Kot’lett,
    Beim dritten Mal kam’s Filet Mignon,
    Und mit dem Koberind die Sensation.

    1 und 2 und 3 und
    mariniert, feist gebraten und noch blutig dabei
    ja so hauen wir alle rein.
    Mit dem Spiess in der Hand
    und der Glut am heißen Stein
    werden wir Grillmeister sein!

  7. So viele geile Reime
    da bleibt uns nur das Eine
    wir finden neben Mett
    auch Salat ganz nett!
    Wer schauen will, wie´s geht
    dem verraten wir wo´s steht:

    http://www.der-erfolg-gibt-recht.de/essen-familie/frischer-salat-mit-zwiebelkeimen-und-kapuziner-bluten-ein-salat-wie-ein-blumenstraus.htm

  8. Echt lustiger Blog ! Gefällt mir !

  9. Musik: Westerwald-Lied

    Heute wollen wir probi—eren,
    eine neue Wurst kreieren
    /: In der netten Metzgerei
    ja da ist der Brät schön fein! :/

    Refrain:
    Oh du le-e-e-e-ck´re Flei-ei-ei-eisch-wurst… (mit und ohne Knobi)
    über deine Rundung spannt die Pell´ so fein,
    jedoch der kleinste Messerdruck
    schneidet tief ins Fleisch hinein.

    Und der Speck und auch das Mett
    geh´n geschwinde gern ins Bräääät.
    /: Weil das Wursten Freude macht
    und die Zung im Munde lacht! :/

    Refrain

    Ist das Wursten dann vorbei
    Geht´s geschwind in die Räuchereeeeei
    /: Denn nur das gut geräucherte Gut
    das erfreut den Wamst im Nu! :/

    Refrain

  10. Pingback: Valentinstag …and the Strauß goes to… | Von Entrecote und Rumpsteak bis zum Schweinefilet

  11. Ich, der Käsewilli meine
    dass sich folgendes auch reime

    zum valentin für die Käseplatte etwas mett
    das wäre weniger nett

    doch käse in Herzensform recht lecker
    das ist auch was für mettwurst geschmecker

    Gruß von der http://www.kaeseplatte.com

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*