Rezept für pochiertes Schweinefilet

schweinefilet

Bild: Seph Swain

Mir ist mit erstaunen aufgefallen, dass wir in zwei Jahren noch kein Rezept für Schweinefilet veröffentlicht haben. Nach unserem erfolgreichen Bericht über das Iberico Schwein, müssen wir das nun dringend nachholen.

Die Zutaten für 4 Personen

700g Schweinefilet, ½ Liter Gemüsebrühe, ½ Liter trockener Weißwein, ½ Bund Staudensellerie, 1 Kohlrabi, 4 Möhren, 1 Stange Porree, 100 ml Vinaigrette aus weißem Balsamico, Öl, Salz und Pfeffer, 2 EL Zucker, 1 Bund Dill, 3 Eigelb, 100 ml Sahne

Pochiertes Schweinefilet: Die Zubereitung

Als erste entfernen wir ggfs. Haut und Sehnen vom Schweinefilet und geben es dann in einen mit der Gemüsebrühe und dem Weißwein in einen hohen Topf.

Nun das Ganze zum Kochen bringen. Sobald die Brühe sprudelt, die Hitze runterdrehen und das Fleisch ziehen lassen (nicht kochen).

Nach ca. 15 Minuten nehmen wir das Fleisch heraus und stellen es bei ca. 80 Grad im Ofen warm.

Das Suppengrün (Sellerie, Kohlrabi, Möhren und Porree gibt es im Bündel im Supermarkt als Suppengrün zu kaufen) in Stücke schneiden und in einem Schuß der Fleischbrühe ca. 10 Minuten garen, dann herausnehmen und dann mit Salz, Pfeffer, Zucker und Vinaigrette vermischen. Abschmecken und den Dill hinzugeben.

Nun wird die Fleischbrühe so lange gekocht, bis sie stark reduziert ist. Die Sahne unterrühren und nochmal aufkochen. Die 3 Eigelb hinzufügen und gut pürrieren.

Das Schweinefilet aus dem Ofen nehmen und aufschneiden. Damit alles schön aussieht drappieren wir das Schweinefilet auf dem Gemüse und geben die Soße dazu. Als Beilage eignen sich Reis oder Salzkartoffeln.

Andere Blogger können auch gut kochen:
Maisonrant: Schweinefilet im Blätterteig
Genussmousse: Porc à l’orange
Der Kalorienblog: Geschnetzeltes
Koch und Back Oase: Unter Gittern

11 Kommentare

  1. Pingback: Schweinelendchen im Schinkenmantel | Von Entrecote und Rumpsteak bis zum Schweinefilet

  2. Das läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen. Euer Blog gefällt mir sehr gut und ist nun direkt gebookmarked. Macht weiter so – ich mag den individuellen Stil!

  3. Mensch, so muß das aussehen! Schon lange nicht mehr so nen Schweinsfilet gesehen. Die meisten braten oder pochieren es „TOT“
    Da bekomme ich selber lust darauf mal wieder eins zu machen. Hoffe das da noch ein paar von diesen Bildern mit Rezepten vom Schweinefilet hier als anregug landen.

    LG Andy

  4. Danke für`s Verlinken und das „Pochierte“ ist in der Nachkochliste gespeichert!

  5. Das Filet sieht fantastisch aus. Super saftig un schön rosa.Kompliment, feine Arbeit.

    Gruß Jacktel

  6. Wow, sieht das saftig aus! Aber sollte Schwein nicht immer ganz durchgebraten sein? Oder sieht es nur auf dem Bild so stark rosa aus?

  7. Der Andy hat’s ja schon gesagt:
    Schwein muß nicht immer komplett durch sein.
    Das darf ruhig rosa daherkommen.
    Vor allem wenn’s ein Filet ist.

    Ist natürlich Geschmackssache.
    Manche Menschen mögen das überhaupt nicht.
    Aber es gibt auch Menschen, die keinen Brokkoli mögen.

    Aber gefährlich oder ungesund ist es auf keinen Fall.

  8. Pingback: Iberico Schwein – Schweinefleisch für Gourmets | Von Entrecote und Rumpsteak bis zum Schweinefilet

  9. Filet sollte doch immer schön rosa und saftig sein, sowie der Brokkoli grün und nicht oliv- es sieht einfach lecker aus und ich weis jetzt,was ich am Sonntag koche. Vielen Danke für die Anregung

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*