Weber Q320 Gasgrill – Der Aufbau

Wenn das Wetter schon nicht passt, dann muss man wenigstens gut essen. Deshalb habe ich mich entschlossen nach vielen Jahren endlich einen Gasgrill zu kaufen. Nach langer Recherche bin ich dann auf den Weber Q320 gestoßen.

Ein absoluter Hammer-Grill! Und das beginnt schon bei der Optik. Als „Blackline“ Modell ist der Q320 komplett in schwarz erhältlich. Der hohe Deckel und das 2-Brenner-System ermöglichen sowohl direktes wie auch indirektes Grillen. Beim Grillwagen habe ich mich für die Premium-Version von Weber entschieden. Der hat den Vorteil, dass sich die Seitentische einklappen lassen und der Grill nimmt in aufgeräumten Zustand nicht so viel Platz weg.  Alles zusammen muss ich sagen, sieht der Weber Q320 wirklich gut aus auf meinem Balkon.

weber-q320

Im Gegensatz zum Q300 verfügt der Q320 noch über ein paar „Luxus-Features“, z.B. die LED-Lampe am Deckel. Damit muss man nie wieder im Dunkeln grillen. Auch der Zündmechanismus wird von Batteriestrom unterstützt.

Wir hatten ja bereits in der letztes Jahr den Weber Q120 getestet und mit einem Video dokumentiert. Da wollen wir jetzt natürlich nicht nachlassen. Hier also mein „Unpacking“ Video des Weber Q320 Gasgrills.

Und das nächste Mal zeige ich Euch, wie ich das erste Stück Entrecote auf den Grill gelegt habe.

13 Kommentare

  1. Pingback: Burger selber machen, was sollte man beachten | Von Entrecote und Rumpsteak bis zum Schweinefilet

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*